Höhere Realverzinsung dank gesunkener Preissteigerungsrate

Freitag den 11.04.2014

Inflationsrate gesunken!Die voraussichtlichen Berechnungen für die Inflationsrate von März 2014 konnte das Statistische Bundesamt heute bestätigen, sie lag damit im vergangenen Monat auf 1,0 Prozent. Das bedeutet: wer schlau ist und beim Sparen nicht nur auf seine Hausbank setzt, der hat die Möglichkeit, dank der gesunkenen Preissteigerungsrate eine höhere Realverzinsung zu erzielen mit seinen Ersparnissen.

Mehrere Tagesgeldkonten über 1,00 Prozent p.a.

Mit einer Inflationsrate von nur noch 1,0 Prozent ist es endlich wieder möglich, trotz der vergleichsweise niedrigen Tagesgeldzinsen eine Rendite zu erwirtschaften. Zumindest dann, wenn man dazu bereit ist, sich die Zeit zu nehmen, um die zahlreichen verschiedenen Angebote für Tagesgeldkonten auf ihre Zinsen und ihre Konditionen hin zu vergleichen.

Tagesgeldkonten vergleichen mit Zinsen und Konditionen

Denn es ist oftmals nicht nur der Zinssatz, der eine wichtige Rolle spielt, sondern auch, ob und wenn je, wie lange dieser Zinssatz garantiert ist. Denn: es gibt derzeit zahlreiche Tagesgeldkonten, bei denen die Verzinsung zwar auf den ersten Blick gut aussieht. Wer jedoch dann genauer hinsieht, merkt schnell, dass diese oft reinen Lockzinsangebote nur einige Monate lang gelten und die Verzinsung nach Ablauf der Neukunden-Zinsgarantie dann oft auf ein deutlich niedrigeres Zinsniveau sinkt.

Cortal Consors mit längster Zinsgarantie

Auch wenn Cortal Consors nicht mehr ganz an der Spitze des Tagesgeldvergleichs steht, so ist das Tagesgeldkonto der Direktbank derzeit möglicherweise das beste aller Angebote in diesem Bereich. Und dies hat auch einen guten Grund: die längste aller derzeit angebotenen Zinsgarantien für Tagesgeldkonten.

Zum Zinsrechner

Statt nur vier Monate, wie sie beispielsweise derzeit von der Volkswagen Bank und der Audi Bank, den beiden Spitzenreitern im aktuellen Tagesgeldranking, angeboten werden, setzt Cortal Consors gleich auf die dreifache Dauer bei der Zinsgarantie. Damit liegt der Zinssatz mit 1,30 Prozent p.a. zwar um 10 Basispunkte niedriger als der Anfangszinssatz bei den beiden genannten Autobanken, dafür gilt dieser bei Cortal Consors dann auch gleich ein ganzes Jahr lang.

Zum Vergleich den Tagesgeldrechner einsetzen

Auch beim Festgeld auf den Vergleich setzen!

Was für Tagesgeldkonten gilt, gilt natürlich auch für Festgelder: Sparer sollten ihr Geld nicht einfach zur nächstbesten Bank bringen, sondern vor der Kontoeröffnung einer Spareinlage erst auf einen Vergleich setzen. Nur so ist es möglich, sich auch einen wirklichen Zinsüberblick zu verschaffen und dann auch die damit besten Zinsen für sein Festgeldkonto zu erhalten.

Zinsen für das Festgeldkonto berechnen

Je nach Laufzeit sind die Zinsen unterschiedlich hoch, und auch bei der Mindestanlage unterscheiden sich die einzelnen Festgelder mitunter sehr. Deshalb ist es empfehlenswert, sich vor der Anlage auf einem Festgeldkonto zu überlegen, wie viel Geld dort eigentlich angelegt werden soll – und zu welcher Dauer mindestens und zu welchem Zeitraum längst.

Mit diesen eigenen Sparprioritäten ausgestattet, kann man sich dann am besten auf die Suche nach einem Festgeldvergleich machen, der einen guten Überblick über das jeweils aktuelle Festgeldranking bietet.

Tagesgeldzinsen berechnen
Monate